Mors certa, hora incerta. Der Tod ist gewiss, seine Stunde ungewiss. Für die Hinterbliebenen ist das die schwerste Prüfung. Und noch schwerer ist es, wenn das traurige Ereignis weit entfernt von Daheim eintritt, fern der Heimat. Dann kommt für die Hinterbliebenen noch die Sorge der Überführung in eine andere Stadt, ein anderes Land hinzu, wo dann Freunde und Verwandte Abschied nehmen können.

In vielen Ländern gibt es die Tradition, den Verstorbenen in seiner Heimaterde zu betten. Das bedeutet, dass der Entschlafene in seine Heimat gebracht werden muss, selbst dann, wenn er ständig in einem anderen Land gelebt hat. In einem solchen Fall ist ein Flugzeug sehr hilfreich, weil die Überführung relativ kurzfristig und schnell erfolgen muss.

Cargo 200

Ein spezielles Luftfahrzeug wird gebraucht, wenn ein Patient aus einer Stadt in eine andere überführt werden soll, aber auch dann, wenn nicht der Patient selbst, sondern dessen Körper überführt werden muss. Es gibt eine Code-Bezeichnung, die dafür verwendet wird, wenn ein Leichnam auf dem Luftwege zu seinem Bestattungsort gebracht wird, und die lautet (im russischen Fachgebrauch) «Cargo 200» (oder auch „Fracht 200“ im Deutschen).

Bei geringeren Entfernungen kann die Überführung auch auf dem Landwege erfolgen, wenn es aber um weite Strecken und dazu noch in ein anderes Land gehen soll, ist der Luftweg günstiger. Die AVIAV TM (Cofrance SARL) hilft bei Überführungen auf größere Entfernungen. Das kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen:

  • mit einem Cargo-Liner,
  • im Gepäckabteil eines üblichen Zivilflugzeugs,
  • mit einem gecharterten Privat- oder Ambulanz-Jet,
  • als kombinierte Überführung (Flugzeug + Hubschrauber).

Sollten Sie in eine solche bedauernswerte Situation geraten, zögern Sie nicht lange und wenden Sie sich über die Kunden-Hotline oder über die Homepage an die AVIAV TM (Cofrance SARL). Sie bekommen von uns Hilfe, Unterstützung und Antwort auf alle Ihre Fragen.

Wie erfolgt die Überführung?

  1. In den meisten Fälen ist für die Überführung eines Entschlafenen in die Heimat ein Cargo 200 Die Dokumente, die zur Vorlage bei den einzelnen Instanzen erforderlich sind, besorgt die AVIAV TM (Cofrance SARL).

 

  1. Der Leichnam muss einbalsamiert, ein Zinksarg, Kleidung und Attribute entsprechend des Glaubensbekenntnisses des Entschlafenen müssen besorgt werden. Der Zinksarg wird verlötet. Das geschieht auch dann, wenn sich darin eine Urne mit der Asche des Verstorbenen befindet.

 

  1. Dann wird der Leichnam zum Airport gebracht. Wenn die Überführung mit einem üblichen Verkehrsflugzeug erfolgen soll, muss der Sarg mit Leichnam mindestens 6 Stunden vor Abflug gebracht werden. Die Angehörigen können, wenn es ein Passagierflug ist, mit dem selben Flug mitfliegen. Nach der Ankunft am Airport müssen Sie mindestens zwei-drei Stunden warten, bis der Sarg am Cargo-Terminal ausgegeben wird.

 

  1. Besser und ruhiger ist es, wenn Sie für die Überführung einen Privatjet chartern. Das kann auch ein anders Luftfahrzeug sein, mit dem üblicherweise Patienten in ein anderes Land überführt werden oder ein ganz normaler Business-Jet, der Platz für einen Sarg hat. In einem solchen Falle vergehen von der Auflieferung des Sarges bis zum Abflug maximal drei Stunden.

 

  1. Im Flughafen wird das Dokumentenpaket sorgfältig geprüft. Nach der Ankunft wird der Sarg in einen Minivan oder ein Bestattungsfahrzeug geladen, das bis zum Bestimmungsort fährt – zu Ihrer Wohnung oder zum Trauersaal, wo die Angehörigen Abschied nehmen können und die Bestattung nach den ortsüblichen Regeln stattfindet.

Egal, für welche Variante Sie sich entscheiden, die AVIAV TM (Cofrance SARL) ist für Sie auch dann da, wenn es um Fragen dieser Art geht.

Welche Dokumente werden gebraucht?

Bei grenzüberschreitender Überführung wird benötigt:

  • eine Zolldeklaration,
  • ein Transportauftrag für Cargo 200,
  • eine Bescheinigung über die Verlötung und Nichteinbettung,
  • eine Seuchenschutzbescheinigung,
  • eine Balsamierungsbescheinigung,
  • eine Ausfuhrbescheinigung vom Konsulat oder von der Botschaft (sofern erforderlich).

Wobei kann die AVIAV TM (Cofrance SARL) helfen?

  1. Ein Cargo 200 aus Russland, den USA, China, Frankreich oder Algerien ist immer mit Schwierigkeiten verbunden, die ihre Ursache hauptsächlich darin haben, dass die Papiere nicht ordentlich ausgefüllt worden sind. In der AVIAV TM (Cofrance SARL) gibt es versierte Juristen, die all diese bürokratischen Prozeduren für Sie übernehmen können.

 

  1. Wir sind weltweit aktiv, uns werden Überführungen zur Bestattung in die verschiedensten Länder anvertraut. Daher kennen wir uns sehr gut mit dem Prozedere aus und können das Verfahren extrem verkürzen. Von dem Moment an, da Sie die schlimme Nachricht bekommen haben, bis Sie die erforderlichen Unterlagen in der Hand halten, vergehen in der Regel nur wenige Stunden. Wir erledigen alles für Sie – von A bis Z!

 

  1. In diesen Dingen geht Operativität über alles! Des Weiteren müssen die Bedingungen für die Lagerung und Überführung des Leichnams strikt eingehalten werden, damit es auf dem Flughafen keinen Ärger gibt und keine überflüssigen Fragen gestellt werden. Die Angehörigen des Entschlafenen haben in den seltensten Fällen Erfahrung damit, was in diesen schweren Momenten zu tun ist, und denken auch nicht an die Formalitäten, die zu erledigen sind. Daher ist es einfacher, die Organisation dieser Angelegenheit von FAchleuten vornehmen zu lassen. Die AVIAV TM (Cofrance SARL) ist da auf jeden Fall die richtige Wahl.

 

  1. Mit unserer Hilfe wird der Cargo 200 so abgewickelt, dass sich die Hinterbliebenen absolut keine Sorgen zu machen brauchen. Sie bekommen die Möglichkeit, sich in aller Ruhe und in Würde auf den letzten Weg des ihnen Nahestehenden vorzubereiten. Mit dem Privat-Jet kann die ganze Familie des Entschlafenen mitfliegen, ohne dass Fremde dabei stören. Man kann in trauter Runde Abschied nehmen, um den geliebten Menschen trauern, ohne dabei auf Etikette achten zu müssen, und man kann sich Momente aus dem gemeinsamen Leben in Erinnerung rufen.

Unser Leistungskomplex

  • Vorbereiten des Leichnams zur Bestattung je nach Glaubensbekenntnis,
  • Beschaffen der Leichenbekleidung und weiteren Bestattungszubehörs,
  • Verlöten des Zinksargs,
  • Beschaffen der erforderlichen Dokumente,
  • Transport des Leichnams zum Flugzeug mit Bestattungsfahrzeug,
  • Zollabfertigung,
  • Kontrolle der Verladung an Bord,
  • Begleitpersonal, das den Leichnam entgegen nimmt, begleitet und eventuell Erklärungen abgibt,
  • Öffnen und entsorgen des Zinksarges,
  • Beschaffen der Visa und Versicherungspolicen für Begleitpersonen,
  • Sofern erforderlich Zimmerreservierung für die Angehörigen, Verpflegung,
  • Vorbereiten der Beisetzung am Bestimmungsort
  • Klären von sonstigen Dingen.

Wie kann ich eine Überführung ordern?

Wir haben Verständnis dafür, dass es in solchen schweren Stunden für die Hinterbliebenen nicht einfach ist, darüber zu sprechen oder etwas Konkretes zu unternehmen.

Eine Kontaktinformation auf unserer Homepage genügt.

Wir setzen uns telefonisch und diskret mit Ihnen in Verbindung und besprechen alles Weitere. Dabei kümmern wir uns auch um Feinheiten. Sofern erforderlich, besorgen wir die Hilfe eines Psychologen.

Kosten einer Überführung

Eine Antwort auf die Frage, wie viel kostet ein Cargo 200, bekommen Sie von der AVIAV TM (Cofrance SARL). Der Preis wird individuell berechnet und richtet sich nach:

 

  • der Flugroute,
  • dem Typ der Überführung,
  • dem Typ des Luftfahrzeugs,
  • bestellten zusätzlichen Leistungen,
  • Anzahl der Begleitpersonen,
  • eventuell auftretenden und nicht geregelten Schwierigkeiten.

 

Auch bei einer Leichenüberführung sind die Luftfahrtbehörden gehalten, sämtliche Details in der Gesetzgebung einzuhalten. Daher können gerade in den unpassendsten Augenblicken strittige Situationen eintreten. Um unangenehmen Überraschungen, sollten Sie sämtliche Formalitäten und den Cargo 200 selbst den Spezialisten dafür überlassen. Der Preis für die Überführung auf dem Luftwege wird Ihnen vom Kundenbetreuer der AVIAV TM (Cofrance SARL) beim ersten Kontakt genannt.

Warum kann man uns vertrauen?

  • Die AVIAV TM (Cofrance SARL) ist seit über 10 Jahren in der Business Aviation aktiv.
  • Wir kooperieren mit über 745 Luftfahrtgesellschaften und haben Zugriff auf eine Datenbank mit 100 tausend Flugzeug- und Hubschraubermodellen.
  • Mit Cargo 200 befassen wir uns seit etwa 10 Jahren.
  • Die bei uns angestellten Fachjuristen für Zoll und Flugwesen können dabei helfen, eventuelle Formalitäten zu erledigen.
  • Wir erheben keine Aufschläge auf die Flüge – wir sind ein Brokerunternehmen aus dem Bereich Luftverkehr.
  • Begleitende Leistungen werden zu reduzierten Preisen gewährt.
  • Wir garantieren:

– Operativität,

– finanzielle Transparenz,

– taktvolles Auftreten gegenüber den Angehörigen,

– Achtung gegenüber dem Entschlafenen,

– absolute Diskretion.

  • Wir übernehmen sämtliche Etappen der Überführung.
  • Wir haben Verständnis für fremdes Leid.
  • Wir bieten die Hilfe eines Psychologen an.

Den Auftrag können Sie über unsere Homepage erteilen, oder aber über unsere Hotline zur AVIAV TM (Cofrance SARL). Wir haben Antwort auf alle Ihre Fragen und sind Ihnen Hilfe auch in schwierigen Situationen.